bedeckt München 17°
vgwortpixel

Nachruf:Rita Harthauser gestorben

Rita Harthauser

Rita Harthauser eröffnete mit ihrem Mann vor 66 Jahren das Kino Tutzing. Weil das Interesse damals groß war, gab es sogar Vorstellungen in der alten TSV-Turnhalle

(Foto: Privat)

Die Mitbegründerin des Tutzinger Kinos, Rita Harthauser, ist im Alter von 82 Jahren gestorben. Sie hatte das "KurTheater" 1953 mit ihrem Mann Dieter Harthauser eröffnet. Anfangs diente das Lichtspielhaus an Samstagabenden auch als Bauernbühne. Den Zweckbau erweiterten die Harthausers, die zunächst im Vorführraum untergekommen waren, bald um ein Wohnhaus. In den Achtzigerjahren folgte der Anbau des Lokals Filmtaverne. Weitere Lichtspielhäuser betrieb das Ehepaar in Weilheim und Peißenberg. 2003 übernahm der Filmjournalist und Hörfunkmoderator Michael Teubig das Kino, das nach wie vor den Charme der alten Tage zu bewahren sucht. Wie er sagt, habe ihm Rita Harthauser immer geholfen, auch sei sie bis zuletzt interessiert am Filmgeschehen gewesen und habe Vorstellungen im KurTheater besucht. Die Trauerfeier für Rita Harthauser findet am Dienstag, 5. Februar, 13 Uhr, an ihrem Lieblingsplatz statt: im Kino Tutzing.

  • Themen in diesem Artikel: