bedeckt München

Krailling:Interessenskonflikt moniert

Dienstaufsichts­beschwerde gegen Bürgermeister Rudolph Haux

Der Kraillinger Eric Heuscher hat nach eigenen Angaben beim Landratsamt Dienstaufsichtsbeschwerde gegen Rathauschef Rudolph Haux (FDP) eingereicht. Denn Heuscher ist der Auffassung, dass sich der Kraillinger Bürgermeister bei den Beschlüssen zum Bebauungsplan für das Betreute Wohnen in einem Interessenskonflikt befinde, weil Haux zugleich auch Vorsitzender des "Würmtal-Zweckverbands für Wasserversorgung und Abwasserbeseitigung" ist. Der Rathauschef treibe den Bebauungsplan weiter voran, obwohl er wisse, dass durch das Bauvorhaben die Wasserversorgung gefährdet werde, schreibt Heuscher an die Kommunalaufsicht im Landratsamt. Haux setze das Thema laufend auf die Tagesordnung des Gemeinderates, leite die Sitzungen und nehme an den Abstimmungen teil. Nach Heuschers Auffassung müsste sich der Bürgermeister bei diesem Thema heraushalten.

Haux selbst vermag bei dem Thema keinen Interessenskonflikt seinerseits zu erkennen, wie er am Sonntag auf Anfrage der SZ sagte. Besagte Dienstaufsichtsbeschwerde liege ihm bislang auch noch nicht vor.

© SZ vom 18.01.2021 / bad
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema