Kasernengelände Feldafing finanziert Konversion mit

Die Gemeinde beteiligt sich in den kommenden zwei Jahren mit 25 000 Euro am Konversionsmanagement für die im Jahr 2020 frei werdende Kasernenfläche der Bundeswehr. Katharina Winter arbeitet bei der Gesellschaft für Wirtschafts- und Tourismusförderung im Landkreis Starnberg (Gwt) als Konversionsmanagerin, sie unterstützt die Gemeinde weiterhin. Bisher war ihre Stelle zu 80 Prozent aus Fördermitteln des Freistaats finanziert worden. Davon nehmen Gwt und Gemeinde nun Abstand, weil es künftig um die Umsetzung konkreter Projekte gehen soll, was nicht durch die staatlichen Förderrichtlinien abgedeckt ist. Die Umwandlung der bisherigen Militärfläche in eine zivile Nutzung hat Auswirkungen weit über Feldafing hinaus, weswegen die Gwt und der Landkreis in den Konversionsprozess eingebunden sind.