Inning:Sohn fährt Vater in Tiefgarage an

Der 20-Jährige verliert auf der vereisten Zufahrtsrampe die Kontrolle über seinen Kleinwagen.

Schwer verletzt ist ein 53-Jähriger aus Inning am Samstag in ein Krankenhaus geflogen worden. Der Mann wurde von seinem eigenem Sohn in einer Tiefgarage angefahren: Der 20-Jährige am Steuer eines Kleinwagens hatte auf der vereisten Zufahrtsrampe die Kontrolle verloren. Das Auto rutschte herab, erfasste den Vater auf Höhe der Unterschenkel und drückte ihn gegen ein weiteres Fahrzeug.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema