Inning:Hauseigentümer überprüft Polizei

Ein Hauseigentümer ist auf die wohl kostspielige Idee gekommen, seine Alarmanlage in Inning auszulösen - um zu testen, ob auch wirklich eine Polizeistreife komme und welche Zeit sie dafür benötige, wie die Polizei berichtet. Denn als am Freitagabend die von der Einsatzzentrale alarmierten Streifenbeamten am Haus eintrafen, stellten sie weder einen Einbruch noch einen Überfall fest. Die Polizisten fanden den Test nicht amüsant und leiteten ein Strafverfahren wegen Missbrauchs von Notrufen gegen den 40-jährigen Inninger ein. Zudem habe er den Einsatz für den Fehlalarm zu bezahlen, so die Polizei.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB