bedeckt München 19°

Gilching:Nach Italien träumen

Gemeinde bietet Ersatzprogramm für das Partnerschaftsfest mit Cecina

Seit nahezu 30 Jahren feiern die Gilchinger im Sommer ihre "Italienische Woche", zur "Festa Italiana" waren bislang stets auch die Freunde aus der toskanischen Partnerstadt Cecina eingeladen. Doch daraus wird dieses Jahr aufgrund der Corona-Pandemie nichts. Die Gilchinger möchten "unter den aktuellen Bedingungen dennoch ein bisschen schöne Atmosphäre am Marktplatz und auch eine Verbindung mit Cecina realisieren", teilt die Gemeindeverwaltung mit. Bis 17. Juli werden daher zehn große Bilder mit Impressionen aus der Toskana am Gilchinger Marktplatz aufgehängt. Rundherum werden Bäume und die Partnerschaftsskulptur in den Abendstunden stimmungsvoll beleuchtet, und am ursprünglichen Festa-Wochenende 10. bis 12. Juli wird italienische Musik zu hören sein. "So kann man sich ein bisschen nach Italien träumen und an die Partnerschaft erinnern", heißt es. Zudem haben die Bürgermeister von Cecina und Gilching, Samuele Lippi und Manfred Walter, sowie Jakob Promoli, Vorsitzender des Cecina-Vereins Gilching, eine Videobotschaft aufgenommen, die vom 10. Juli an unter www.cecina-gilching.de abgerufen werden kann. Für vier- bis zehnjährige Kinder gibt es einen Malwettbewerb unter dem Motto "Reise nach Italien": Die schönsten Erinnerungen an Italien werden prämiert, für die drei Besten jeder Altersstufe gibt es Kino- und Eisgutscheine. Die kreativen Werke (Stichwort: "Malwettbewerb") können bis Freitag, 17. Juli, an der Infozentrale im Gilchinger Rathaus oder per Post eingereicht werden. Alle Bilder der Kinder werden an der großen Fensterfront des Rathauses gezeigt.

© SZ vom 07.07.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite