Gilching Duschen wegen Legionellen gesperrt

Ursache des Problems in Turnhalle der Gilchinger James-Krüss-Grundschule unklar

Wegen Legionellengefahr sind bereits seit fast fünf Monaten vier Umkleidekabinen in der Turnhalle der James-Krüss-Grundschule in Gilching gesperrt. Betroffen sind insgesamt 24 Duschen. Das bestätigte jetzt die Gemeinde, die turnusmäßig die Schulen und Hallen daraufhin untersucht, ob sich in Leitungen, Wasserhähnen oder Duschköpfen diese Bakterien befinden, die gefährlich für die Atemwege sein können. Im genannten Fall wurden die Grenzwerte deutlich überschritten, was dem Gesundheitsamt Starnberg gemeldet wurde.

Dessen Leiter Lorenz Schröfl berichtet, dass in einem Boiler eine "kritische und sehr hohe Kontamination" mit 12 500 Legionellen gemessen worden sei, woraufhin ein Duschverbot in diesen Umkleidekabinen ausgesprochen werden musste. Seit dem Befund werden die Leitungen alle drei Tage gespült und dauerhaft aufgeheizt, um die Legionellen abzutöten, erläutert Schröfl auf Nachfrage. Deren Anzahl sei jetzt gesunken.

Die nächste Prüfung wird Mitte April sein. Noch ist die Ursache des Problems unklar. Womöglich muss das Leitungssystem in der Halle umgebaut werden - oder es sind Rohre auszuwechseln.