bedeckt München 26°

Gauting:Nguyen gewinnt Silber bei Fotowettbewerb

Verlassen: Michael Nguyen ist für sein Schwarzweiß-Foto "Lockdown" ausgezeichnet worden.

(Foto: Michael Nguyen)

Der in Gauting lebende Fotokünstler Michael Nguyen hat beim "PX 3 - Prix de la Photographie Paris" Silber gewonnen. Mit seinem Bild "Lockdown" kam er auf den zweiten Platz in der Kategorie "Fine Art/Digitally Enhanced". Dies sei für ihn die bisher höchste und angesehenste Auszeichnung für seine Fotokunst, so Nguyen. Während des Lockdowns in der Corona-Pandemie saßen die meisten Leute zu Hause fest, Restaurants, Cafés und Bars waren geschlossen. Nguyens Foto "Lockdown" ist bei einem Spaziergang durch die Münchner Innenstadt entstanden, er fotografierte durchs Fenster leere Stuhlreihen im Lokal "Brenner". Seine digitale Bearbeitung unterstreicht, dass die Gastronomie düstere Zeiten durchmacht.

Nguyen zufolge vergibt die Farmani-Group die Preise des PX3, ihre Hauptaufgabe sei die Entdeckung und Förderung von Talenten in der Fotografie. Der "Prix de la Photographie Paris" war 2007 ins Leben gerufen worden, er habe sich seitdem zu einem der renommiertesten Fotopreise in Europa entwickelt. Michael Nguyen lebt seit 2015 in Gauting und widmet sich seit 2018 wieder ganz der Kunst. In seinen Bildern verwischt er Genres und ist der ungewöhnlichen Seite des Vertrauten auf der Spur. Der Chefredakteur des Online-Magazins Tagree für Fotografie und Kunst erhielt noch zehn weitere Auszeichnungen beim diesjährigen "Prix de la Photographie Paris": Unter anderem gab es "Honorable Mentions" für seine Serien "On the Streets of Solitrude" und "By the lake, in the forest and in the Meadow". Letztere zeigt fast ausschließlich Motive aus dem Landkreis Starnberg.

© SZ vom 15.09.2020 / sum
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB