Gauting:Immer Ärger mit dem Dach

Gemeinde muss Mittelschulen-Turnhalle erneut sanieren

Das Dach der Turnhalle bei der Mittelschule in Gauting ist undicht. Weil Regenwasser eindringt, können Teile der Schule nicht mehr benutzt werden. Nun plant die Gemeinde im nächsten Jahr eine Generalsanierung, wie die Bauamtsleiterin Christiane Ait im Finanzausschuss berichtete. Allein für Planung und Reparaturen sind für dieses Jahr Ausgaben in Höhe von einer Viertelmillion Euro vorgesehen.

Die Kunststoffhülle auf dem Dach sei an mehreren Stellen eingerissen, berichtete sie am Dienstag auf Nachfrage des Grünen-Gemeinderats Jens Rindermann. Möglicherweise solle das Dach neu aufgebaut werden. "Über den Aufbau besteht noch Diskussionsbedarf. Wir wollen eigentlich wegkommen von dem Kunststoff", erklärte Ait. Sobald der darin enthaltene Weichmacher entwichen sei, entstünde Risse.

Im vergangenen September waren die jetzt bekannten Schäden aufgetreten; zeitweise war die Halle deswegen komplett gesperrt. Lehrer und Schüler sowie Vereinssportler müssen bei Unterricht und Training weiterhin Einschränkungen hinnehmen, weil Teile nicht genutzt werden können. Der Hausmeister der Schule überprüfe täglich den Zustand.

Es ist nicht der erste Schaden an der 35 Jahre alten Sporthalle. Mit Eimern am Boden haben die Gautinger Mittelschüler schon Erfahrungen. Vor 17 Jahren waren bereits Reparaturen am Dach notwendig. Da wurden Lichtkuppeln neu eingebaut, weil Dichtungen defekt oder nicht vorhanden waren. Zuvor wurde eine Fassade erneuert, nachdem durch Witterungseinflüsse Schäden an der Holz-Glas-Konstruktion aufgetreten waren.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB