bedeckt München
vgwortpixel

Gauting:Filmgespräch über globale Inklusion

Am 3. Dezember wird der internationale Tag der Menschen mit Behinderung begangen. Aus diesem Anlass laden das Breitwand-Kino und die Gautinger Inklusionsbeauftragte Martina Ottmar zu einer filmischen Reise rund um die Welt ein: Für seine Dokumentation "Menschsein" hat der Pädagoge und Filmemacher Dennis Klein 23 Nationen auf sechs Kontinenten aufgesucht. Als Kind fürchtete sich der Tübinger vor Behinderten, viele Begegnungen später war er 405 Tage von den Wüsten Indiens über den australischen Outback bis zu den Regenwäldern Südamerikas und den südafrikanischen Townships unterwegs. Gemeinsam mit dem professionellen Filmemacher Oliver Stritzke entwickelte Ottmar das Drehbuch. Im Fokus standen dabei stets die Fragen: Was sagt unser Umgang miteinander über uns alle aus? Und was macht uns zu Menschen? Die Vorführung beginnt um 19.30 Uhr, im Anschluss besteht Gelegenheit zur Diskussion mit Martina Ottmar. Bundesweit finden an diesem Dienstag in etwa 100 Kinos ähnliche Filmgespräche statt. Ziel der Aktion ist es, Barrieren abzubauen und eine gleichberechtigte Teilhabe am öffentlichen Leben für alle zu ermöglichen.