Feuer Brennendes Auto gelöscht

Beim Brand eines Autos in Gauting konnte ein zufällig vorbei kommender Feuerwehrmann Schlimmeres verhindern. Als eine Frau am Freitag gegen 7.45 Uhr mit ihrem Wagen auf dem Weg zu einem Werkstatttermin war, bemerkte sie beim Eintreffen an der Werkstatt Rauch im Motorbereich. Innerhalb kürzester Zeit schlugen Flammen aus dem Pkw, wie die Feuerwehr berichtet. Roman Kernbach von der Freiwilligen Feuerwehr Gauting, der gerade vorbeifuhr, erkannte die gefährliche Situation sofort. Weil das brennende Fahrzeug direkt auf dem Nachbargrundstück des Feuerwehrgerätehauses stand, schnappte sich der Mann aus dem Gerätehaus einen Feuerlöscher. Mit einem Sprung über den Zaun hechtete er zum Einsatzort. Gerade noch rechtzeitig: Die lodernden Flammen drohten auf einen angrenzenden Holzstadl überzugreifen. Kernbach konnt mit Max Leutenstorfer, dem Inhaber der Autowerkstatt, und mehreren Feuerlöschern den Brand unter Kontrolle bringen. Die parallel alarmierten weiteren Kräfte der Feuerwehr mussten nur noch Nachlöscharbeiten leisten.