bedeckt München 16°

Feldafing:Unfallfahrer hinterlässt leeren Zettel

Der Fahrer eines Kleintransporters hat in Feldafing beim Rangieren ein geparktes Auto nicht nur gleich zweimal angefahren, sondern dessen Besitzer laut Polizei auch noch hinters Licht führen wollen. Das Malheur geschah am Dienstag gegen 11 Uhr in der Seestraße: Der unbekannte Fahrer des Transporter stieg nach dem doppelten Aufprall aus, klemmte einen Zettel an die Windschutzscheibe und fuhr davon. Ein Unfall könne passieren, stellt die Polizei in ihrem Bericht fest. Als "dreist" werten die Beamten aber, dass der Zettel sich als blank erwies. Offenbar habe der Fahrer ihn hinterlassen, falls er beobachtet werde. "Dumm für den Verursacher, wenn aber ein aufmerksamer Zeuge das Geschehen mitbekommt und sich das Kennzeichen des Verursachers merkt", heißt es im Bericht. Einem 76-jährigen Zeugen aus Feldafing war der Vorfall nämlich komisch vorgekommen. Den Halter des Transporters, eine Firma aus München, erwartet nun Besuch von der Polizei, den Fahrer erwartet ein Strafverfahren.

© SZ vom 22.04.2021 / sz
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema