bedeckt München 26°
vgwortpixel

B 2-Tunnel in Starnberg:Verkehrsinsel für Fußgänger

Bauamt kann Arbeiten wegen Corona-Krise früher erledigen

Die Bauarbeiten für den Nordzulauf des B 2-Tunnels gehen von kommender Woche an weiter. Dabei müssen sich Autofahrer, die auf der A 952 zwischen Starnberg und dem Starnberger Dreieck unterwegs sind, von Montag, 30. März, an möglicherweise auf Verkehrsbeschränkungen einstellen. Grund: Auf Höhe des Starnberger Landratsamtes entsteht auf der Bundesstraße 2 eine Verkehrsinsel für Fußgänger. Dazu muss in beiden Fahrtrichtungen jeweils ein Fahrstreifen gesperrt werden. Die Arbeiten sollen bis Freitag, 10. April, abgeschlossen sein.

Der Bau der Verkehrsinsel mit Lichtsignalanlage und Spartenkanal war ursprünglich später terminiert. Aufgrund der Corona-bedingten Ausgangsbeschränkung hat sich der Verkehr auf der B 2 derzeit aber deutlich reduziert. "Das Staatliche Bauamt Weilheim nutzt nun die verkehrsschwache Zeit und hat die ursprünglich später geplante Maßnahme zeitlich vorgezogen und den Bauablauf optimiert, sodass die Beeinträchtigungen insgesamt so gering wie möglich sind", teilt Raphael Zuber vom Staatlichen Bauamt mit. Auf die Einschränkungen wird mittels LED-Vorwarnanhänger im Stadtgebiet hingewiesen.

© SZ vom 28.03.2020 / phaa

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite