bedeckt München 17°
vgwortpixel

SZ-Serie "Formsache":Mit Seepferdchen auf der Couch

Marcus Ammon

Schon während seines Studiums u.a. der Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften sammelte Marcus Ammon, 51, Erfahrungen beim Privatrundfunk. Nach Stationen bei Kabel 1, Universal und MGM kam er 2009 zu Premiere, heute Sky Deutschland. Dort ist er als Senior Vice President seit 2015 verantwortlich für die Entwicklung und Produktion von Formaten wie "Babylon Berlin" und "Das Boot".

(Foto: privat/oh)

Hohe Schauwerte: Marcus Ammon, Senior Vice President bei Sky Deutschland, sucht den Thrill auf dem Tennisplatz.

SZ: Sport ist ...

Marcus Ammon: ... für den Kopf mindestens so wichtig wie für den Körper.

Ihr aktueller Fitnesszustand?

Dem Alter angemessen.

Felgaufschwung oder Einkehrschwung?

Die bessere Technik hab ich bei der Einkehr.

Sportunterricht war für Sie?

Eine willkommene Abwechslung zu Mathe und Chemie.

Ihr persönlicher Rekord?

Das Seepferdchen im ersten Anlauf geschafft.

Stadion oder Fernsehsportler?

Ich liebe meine Couch!

Bayern oder Sechzig?

Nürnberg.

Ihr ewiges Sport-Idol?

Steffi Graf - ein Leben ohne Skandale.

Ein prägendes Erlebnis?

Da gibt es viele, aber keins davon hat mit Sport zu tun.

In welcher Disziplin wären Sie Olympiasieger?

In meiner Lieblingssportart Tennis.

Mit welcher Sportlerin/welchem Sportler würden Sie gerne das Trikot tauschen?

Mit einigen Top-Tennisspielern würde ich weniger das Trikot als vielmehr den Kontostand tauschen wollen.

Unter der Rubrik "Formsache" fragt die SZ jede Woche Menschen nach ihrer Affinität zum Sport. Künstler, Politiker, Wirtschaftskapitäne - bloß keine Sportler. Wäre ja langweilig. Zusatzhinweis: Die Fragen (etwa die nach den Stadionbesuchen) und auch die Antworten sind zeitlich wie inhaltlich unabhängig von der aktuellen Corona-Pandemie zu verstehen. Im vorliegenden Fall wurden sie vor der Verhängung von Ausgangsbeschränkungen gegeben.

© SZ vom 02.04.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite