Landesliga Südost Kreidefleck auf der Weste

Tabellenführer Eintracht Freising vergibt drei Elfmeter - und gewinnt dennoch gegen Pfarrkirchen. Weil Aufstiegsfavorit Türkgücü Ataspor gegen Freilassing strauchelt, stehen die Freisinger vorzeitig als Wintermeister fest.

Von Christoph Leischwitz

Es war eigentlich ein perfektes Wochenende für den Landesligisten SE Freising: Der Tabellenführer hatte 2:1 gegen den TuS Pfarrkirchen gewonnen, und der große Aufstiegsfavorit Türkgücü-Ataspor hatte mit einem 2:2 beim Abstiegskandidaten Freilassing gepatzt. Damit haben die Freisinger nach der Herbst- auch die Wintermeisterschaft eingefahren, im Moment haben sie vier Punkte Vorsprung auf den prominenten Verfolger. Doch der Heimsieg war so kurios zustande gekommen, dass hernach sogar Trainer Alexander Plabst anmerkte, solch ein Spiel gewinne man ja eigentlich nicht mehr. Der ...