Kunstrad-WM Ein letzter Silberstreif

Reifen hoch, Daumen halbhoch: Ramona Ressel, Katharina Gülich, Ramona Strassner und Michaela Schweiger (v. li.) holen mit dem Nationalteam des RSV Steinhöring WM-Silber in Dornbirn.

(Foto: Wilfried Schwarz)

Mit Rang zwei beendet der Kunstrad-Vierer des RSV Steinhöring seine WM-Laufbahn. Die Sportlerinnen hatten eigentlich Gold im Visier.

Von Andreas Liebmann, Steinhöring

Sie kennen das Prozedere, und es war wie immer: Siegerpodest, Blumensträuße, Medaillen. Statt auf den Fahrradsesseln saßen die vier jungen Frauen irgendwann, wie das so üblich ist, wieder jede auf der Schulter eines Mannes, um in die Kameras zu jubeln. Und doch war es nicht ganz so, wie Michaela Schweiger, Ramona Ressel, Ramona Strassner und Katharina Gülich das kennen; wie sie es sich vorgenommen und vermutlich in den Nächten davor auch erträumt hatten. Denn das Strahlen war nicht ganz so ...