bedeckt München 27°

Fußball-Toto-Pokal:Haching in Runde drei

Der SV Heimstetten geht im Pokalduell mit der SpVgg Unterhaching 1:0 in Führung, doch dann gerät er in Unterzahl.

Die SpVgg Unterhaching ist ihrer Favoritenrolle in der zweiten Runde des Fußball-Toto-Pokals gerecht geworden: Sie setzte sich am Mittwochabend mit 4:1 (2:1) beim Bayernligisten SV Heimstetten durch. Allerdings zeigte sich dieser nach dem 1:7 zuletzt in der Liga gegen Rain deutlich formverbessert und ging durch sogar mit 1:0 in Führung: Lukas Riglewski verwandelte einen Strafstoß nach Foul von Lukas Königshofer (12.). Haching benötigte fast eine halbe Stunde, um gegen den ehemaligen Verein seines Trainers Claus Schromm besser ins Spiel zu kommen, Dominik Stahl und Vitalij Lux vergaben erste Chancen - dann kam der Knackpunkt: Heimstettens Sebastiano Nappo stieg überhart gegen Orestis Kiomourtzoglou ein und sah dafür die rote Karte (35.). Lux und Jim-Patrick Müller nutzten das, um per Doppelschlag (37., 38.) das Spiel zu drehen. Thomas Steinherr und erneut Müller hätten die plötzliche Verunsicherung der Gastgeber sogar zu weiteren Toren im Minutentakt erhöhen können. Nach der Pause fuhr der Drittligist den Sieg souverän heim, Sascha Bigalke (55.) und Kiomourtzoglou (69.), der zuvor einen Strafstoß vergeben hatte, erhöhten zum Endstand.