Billard Ouschan gewinnt China Open

In der kommenden Saison wird die Poolbillard-Bundesliga um eine Attraktion reicher sein: Albin Ouschan. Nun ist der 24-Jährige zwar bereits seit zwei Jahren beim BSV Dachau unter Vertrag, als er unterschrieb, war der Österreicher die Nummer drei in Europa und galt als eines der größten Talente weltweit - im Kader der mit Topspielern gespickten Dachauer kein Aufreger. Am vergangenen Sonntag aber hat Ouschan die China Open gewonnen, eines der größten und bedeutendsten Turniere weltweit. Der Sieg brachte ihm nicht nur eine stattliche Prämie ein. Mit dem Erfolg setzte Ouschan sich auch an die Spitze der Weltrangliste. Der Österreicher marschierte souverän durch das fünftägige Turnier und bezwang im Finale den Kanadier John Morra mit 11:8.