Handyparken – Handy ersetzt Parkscheinautomat

Seit vergangenem Oktober können Autofahrer ihre Parkgebühr nun auch in München mit dem Smartphone entrichten. Über die App "Handyparken München" registriert man sich mit Bezahldaten (Kreditkarte oder Kontolastschrift) und Autokennzeichen. Das war's im Prinzip. Die Stadtwerke München haben die App entwickelt und erledigen als kommunales Unternehmen auch den Bezahlvorgang, die Parkgebühren fließen in die städtische Kasse, zusätzliche Gebühren für den Autofahrer fallen nicht an. Die App steht für die Betriebssysteme iOS ab Version 11 und Android ab Version 4.4 kostenlos zum Download zur Verfügung. Es gibt zwei verschiedene Bezahlmodelle: Eines nennt sich "Fix-Parken", das andere "Flex-Parken". Bei ersterem Modell zahlt der Autofahrer einen digitalen Parkschein mit festgelegter Parkdauer. Beim Flex-Parken startet und beendet er in der App seine Parkzeit, dann wird minutengenau abgerechnet. Vergisst man die Parkzeit zu beenden, werden nur die Gebühren für die Höchstparkdauer von zum Beispiel zwei Stunden tagsüber in der Innenstadt fällig. Und wer Fix-Parken gewählt hat, kann sich von der App daran erinnern lassen, dass die Parkzeit abläuft. Von Andreas Schubert

Bild: Jan A. Staiger 28. Januar 2019, 09:212019-01-28 09:21:13 © SZ vom 28.01.2019/vewo