S-Bahn Mehrere Gleise mussten am Ostbahnhof gesperrt werden

Wegen einer Weichenstörung bei der S-Bahn sind am Ostbahnhof drei Gleise gesperrt.

(Foto: Johannes Simon)

Erneut kommt es bei der Münchner S-Bahn zu Beeinträchtigungen. Am Ostbahnhof mussten nach einer Weichenstörung mehrere Gleise gesperrt werden. Der Schaden konnte behoben werden.

Die Weichenstörung am Ostbahnhof konnte behoben werden. Der S-Bahnverkehr wird wieder aufgenommen. Zur Entlastung der Stammstrecke verkehrt die Linie S 6 Tutzing von/nach München Hbf Gleis 27 - 36, ohne Halt an München-Hackerbrücke.

Zuvor hatte eine Weichenstörung dazu geführt, dass die Gleise 1 bis 3 am Münchner Ostbahnhof gesperrt werden mussten. Es kam erneut zu Beeinträchtigungen.

Am gestrigen Mittwoch kam es auf dem gesamten S-Bahn-Netz zu erheblichen Störungen. Ein Oberleitungsschaden zwischen Laim und Pasing hatte das Chaos verusacht. Es dauerte bis in den Nachmittag, um den Schaden zu beheben.

Der S-Bahnverkehr wird wieder aufgenommen. Zur Entlastung der Stammstrecke verkehrt die Linie S 6 Tutzing von/nach München Hbf Gleis 27 - 36, ohne Halt an München-Hackerbrücke.