Restaurants in MünchenWenig protzig, aber glamourös

Das Lokal mit dem längsten Tresen der Stadt verwandelt sich: Aus dem ehemaligen "Lenbach" wird das "Rilano Nr. 6". Die neuen Betreiber gestalten das Prestigeobjekt weniger protzig, aber immer noch glamourös - von der Damentoilette bis zum repräsentativen Veranstaltungssaal.

Das Lokal mit dem längsten Tresen der Stadt verwandelt sich: Aus dem ehemaligen "Lenbach" wird das "Rilano Nr. 6". Die neuen Betreiber gestalten das Prestigeobjekt weniger protzig, aber immer noch glamourös - von der Damentoilette bis zum repräsentativen Veranstaltungssaal.

Eine neue Ära beginnt: Das Rilano Nr. 6 löst das ehemalige Edelrestaurant ab und bietet Platz für 220 Gäste. Im Inneren hat sich einiges geändert, über eine Million Euro haben die neuen Betreiber investiert.

10. Oktober 2012, 12:072012-10-10 12:07:52 © Süddeutsche.de/infu