bedeckt München 25°

Restaurants in München:Die zehn besten Burger der Stadt

Wo speisen die US-Basketballer des FC Bayern, wenn es so schmecken soll wie bei Mama zu Hause? Was gehört auf einen Bavarian Burger? Und wo kann man zur Fleischsemmel tanzen? Unsere Auswahl der besten Burger der Stadt.

Von Thierry Backes, Beate Wild und Martin Anetzberger

1 / 10

Restaurants in München:Burger House

Burger House Chorizo Burger PR-Bild

Quelle: Sebastian Gabriel/oh

Wo speisen die US-Basketballer des FC Bayern, wenn es so schmecken soll wie bei Mama zuhause? Was gehört auf einen Bavarian Burger? Und wo kann man zur Fleischsemmel tanzen? Unsere Auswahl der besten Burger der Stadt.

Das Burger House in Haidhausen ist erst ein Jahr alt, läuft aber so gut, dass Inhaber Nicolas Hegewisch Anfang März eine zweite Dependance in der Ismaninger Straße 5 eröffnet. Sein Konzept: schnelle und saftige Burger, vor den Augen des Kunden gegrillt.

Welchen Burger bestellt man am besten? Den Classic House Burger für 6,49 Euro. Wer Hunger hat, ordert am besten den Double House Burger für 8,99 Euro. Und wer auf Ausgefallenes steht, den Chorizo Burger (im Bild) mit Salami, Gouda und Basilikumsauce für 8,99 Euro.

Was macht die Burger zu etwas Besonderem? Das Rindfleisch von "glücklichen bayerischen Rindern" (Hegewisch) und die selbstgebackenen Brötchen.

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Wenns ausnahmsweise mal kein Burger sein soll, empfehlen wir das Philly Cheese Steak Sandwich für 12,99 Euro.

Burger House, Rablstraße 37, Mo. bis Fr. 11.30 - 15.30 Uhr sowie 17 - 22 Uhr, Sa. 11.30 - 22 Uhr, Tel. 089/88903550, www.theburgerhouse.com

2 / 10

Restaurants in München:Hans im Glück

Hans im Glück PR-Bild

Quelle: Hans im Glück/oh

Den Begriff "Heumilchkäse" kennen viele erst, seit es das Hans im Glück gibt. In den beiden Münchner Filialen wird der Käse aus dem Salzburger Flachgau auf so manchem Burger serviert, und das ist beileibe nicht das einzige, was hier außergewöhnlich ist. In dem Lokal in der Türkenstraße etwa, das wir getestet haben, steht ein halber Birkenwald auf den hohen Tischen, die Karte ist recht vielfältig für einen reinen Burgerladen und zu den Fleischbrötchen gibt es stets noch eine Auswahl exotischer Saucen, die man nach Lust und Laune draufschmieren kann.

Welchen Burger bestellt man am besten? Wir empfehlen den Hans im Glück Burger mit Parmaschinken, Parmesan, Rauke und Balsamico für 7,30 Euro. Pommes kosten 3,20 Euro extra.

Was macht den zu etwas Besonderem? Die frischen Zutaten. Und die Möglichkeit, in dem Restaurant zwischen einem Sauerteigbrötchen, einem Vollkornbrötchen oder einem Sesambagel zu wählen.

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Es gibt hervorragende Salate im Hans im Glück für 6,50 bis 8,50 Euro, aber die meisten kommen wegen der Burger. Wer etwas Leichtes essen will, entscheidet sich eben für den Avocado-Burger (7 Euro).

Hans im Glück, Türkenstraße 79, täglich ab 11 Uhr, Tel. 089/66664688, www.hansimglueck-burgergrill.de

3 / 10

Restaurants in München:Frida

Frida Burger Steinheilstraße Bar Kneipe

Quelle: Thierry Backes

Das - oder besser: die - Frida ist die vielleicht entspannteste Kneipe in der Maxvorstadt, das will etwas heißen in dem nicht gerade kneipenarmen Viertel rund um die TU. Drinnen stehen urige Wirtshaustische dicht zusammen, manchmal muss man sich sogar an den roten Kindertisch hocken, und an den Fenstern zieht es im Winter gerne mal - doch auf die Frida lässt kein Stammgast etwas kommen.

Welchen Burger bestellt man am besten? Fridas Burger mit ordentlichen 180 Gramm reinem Rindfleisch, mit Pommes oder Salat für 8,40 Euro.

Was macht den zu etwas Besonderem? Nicht zuletzt seine Größe, die man leicht unterschätzt - insbesondere, wenn man vorher eine Portion von dem ebenfalls köstlichen Hummus (für 4,60 Euro) in sich hineingestopft hat. Hervorzuheben ist auch das Fladenbrot, in dem Fridas Burger serviert wird.

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Das Hummus könnten wir empfehlen. Auch in Form eines Falafel Burgers mit Hummus für 8,40 Euro.

Frida, Steinheilstraße 10, Mo. bis Sa. 18 - 1 Uhr, Tel. 089/85679075, www.frida10.de

4 / 10

Restaurants in München:M.C. Mueller

Burger M.C. Mueller

Quelle: M.C. Mueller/oh

Das M.C. Mueller sieht sich gerne als "Münchens Burgerclub Nummer 1". Seit sechs Jahren kann man hier essen, trinken und tanzen, eine Mischung, die ankommt, bei der Münchner Prominenz ebenso wie bei den "Foo Fighters" oder den Jungs von "Deichkind", die alle schon mal im M.C. Mueller gefeiert haben.

Welchen Burger bestellt man am besten? Den Dean Martin mit einer doppelten Portion Cheddar Käse, Bacon, Jalapenos - und einem Schuss Whiskey für 10,40 Euro.

Was macht den zu etwas Besonderem? Das Bio-Brot aus Münchner Produktion sowie das Bio-Fleisch, das Chef Nick Mannu (Bildmitte) aus Bad Tölz bezieht. Und natürlich die lässige Disco-, Funk- und Soul-Musik, die gerade am Wochenende hier läuft.

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Nein. Aber wir würden gerne noch die "Heimat Deluxe Burger" empfehlen, die sich etwa Stenz nennen, mit geräuchertem Speck und Trüffelöl daherkommen und für 12,90 Euro zu haben sind.

M.C. Mueller, Fraunhoferstraße 2, Mo. bis Do. 18 - 1 Uhr, Fr. bis So. 18 bis 3 Uhr, Tel. 089/18910039, www.mcmueller.org

5 / 10

Restaurants in München:Schnelle Liebe

Schnelle Liebe - 2008

Quelle: Cem Romey

Was von außen aussieht wie eine harmlose Bar, entpuppt sich drinnen als eine der besten Burger-Bratereien der Stadt. Bis nachts um drei Uhr werden hier Kreationen aus Bio-Fleisch gebrutzelt, dass einem das Wasser nur so im Munde zusammenläuft. Dazu gibt es starke Drinks, nettes Personal und gute Musik. Was will man mehr?

Welchen Burger bestellt man am besten? Den "Diabolo", der ist diabolisch scharf wegen der Jalapenos, exotisch wegen dem Erdnuss-Chili-Dip, frisch wegen dem Gurken-Relish und deftig wegen dem Speck. Dazu bekommt man Kartoffelspalten serviert. Preis: 7,80 Euro.

Was macht den zu etwas Besonderem? Das Bio-Fleisch und die vor den Augen der Gäste zelebrierte Zubereitung. Hat man den Burger verdrückt, kann man ein Stamperl "Liquide Cocaine" - halb Vodka, halb Espresso - genießen (4 Shots für 10 Euro).

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Ja. Wer es leichter mag, isst einen "Space-Aubergine"- oder "Zicke"-Salat für jeweils 7,80 Euro. Auch die Piadine können sich sehen lassen für 6,80 Euro.

Schnelle Liebe, Thalkirchner Straße 12, täglich ab 17.30 Uhr, Tel. 089/21578752

6 / 10

Restaurants in München:Ysenegger

Burger Ysenegger

Quelle: Ysenegger/oh

In Neuhausen ist das Ysenegger seit vielen Jahren eine Institution, bekannt für sein bayerisches Flair und sein Frühstücksangebot. Längst aber ist die Karte international, und ohne Zweifel gibt es hier die besten Burger des Stadtteils zum sympathischen Einheitspreis von 6,50 Euro. Und wer sparen will, kommt sonntags oder montags, ab 17 Uhr kosten die Burger nur 4,90 Euro.

Welchen Burger bestellt man am besten? Wir empfehlen den Bacon Cheese Burger (im Bild) oder den Bavarian Burger (mit Krautsalat, Speck und Spiegelei), dazu am besten die Country Potatoes für 2,90 Euro extra.

Was macht die Burger zu etwas Besonderem? Die hausgemachte "egger"-Sauce zum einen, das reichlich mit frischem Salat, Essiggurken, Zwiebeln oder Speck belegte Brötchen zum anderen.

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Auf der Karte finden sich ein paar Wirtshausklassiker wie ein Wiener Schnitzel (für 14,90 Euro), aber wir bleiben dabei: Die Burger sind hier erste Wahl.

Ysenegger, Ysenburgstr. 3, täglich von 9 bis 1 Uhr, Fr. und Sa. bis 2 Uhr, Tel. 089/162791, www.ysenegger.de

7 / 10

Restaurants in München:Kilian's Irish Pub

Kilian's Irish Pub PR-Bild

Quelle: Kilian's/oh

Was die Lage betrifft, ist das Kilian's Irish Pub auf Augenhöhe mit den bayerischen Traditionsgaststätten "Bratwurstglöckl" und "Augustiner am Dom". Schweinebraten und Obazda findet man in dem Lokal direkt an der Frauenkirche zwar nicht auf der Karte. Dafür aber eine bodenständige Auswahl an Burgern, die selbst einen hungrigen Sportler satt machen.

Welchen Burger bestellt man am besten? Den Bacon Cheese Burger, exakt 226 Gramm Rindfleisch für 9,30 Euro.

Was macht den zu etwas Besonderem? Für die Kalorienbilanz ist der Burger ein Desaster, und da haben wir die Pommes noch nicht mitgezählt, die im Kilian's doppelt so dick sind wie sonst üblich. Doch die Burger schmecken und sie passen hervorragend zur Atmosphäre in dem Irish Pub, in dem sich die deutsch- und die englischsprachigen Fußball-Fans vor den vielen Bildschirmen versammeln.

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Ja, zumindest für den Kater nach einem langen Fußball-Abend. Wir empfehlen das traditionelle irische Frühstück mit Speck, Eiern und Bohnen für 9,40 Euro.

Kilian's Irish Pub, Frauenplatz 11, 80331 München, Mo. bis Do. 16 - 1 Uhr, Fr./Sa. 11 - 3 Uhr, So. 12 - 1 Uhr, Tel. 089/24219899, www.kiliansirishpub.com

8 / 10

Restaurants in München:Volksgarten

-

Quelle: Robert Haas

Der Volksgarten neben dem Volkstheater am Stiglmaierplatz ist kein reines Burger-Restaurant, aber es hat einen Riesenburger auf der Karte, für den alleine sich ein Besuch lohnt. Außerdem kann man im Volksgarten wunderbar einen ganzen Abend lang sitzen und plaudern, so gemütlich ist das. Vor allem in der Lounge-Ecke.

Welchen Burger bestellt man besten? Den besagten Riesenburger, es gibt ja sonst keinen. Hier gilt: Nomen es omen. Es handelt sich wohl um den größten Burger der Stadt. Tomaten, Essiggurken, Zwiebel, Speck und Salatblätter liegen daneben auf dem Teller. Jeder muss sich seinen Burger selbst belegen. Mayonaise, Ketchup und Senf werden in kleinen Gläsern serviert. Als Beilage gibt es Country-Potatoes. Kostenpunkt: 13,80 Euro.

Was macht den zu etwas Besonderem? Das Zubereiten des Burgers nach eigenem Gusto macht Spaß und hat außerdem den Vorteil, dass man weglassen kann, was man nicht mag, etwa den Senf. Selbstverständlich ist bei dem Preis, dass es sich um Bio-Fleisch handelt.

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Absolut! Die Karte bietet eine Reihe von guten, ständig wechselnden Alternativen: Vorspeisen, Suppen, Salate, Pasta, Steaks.

Volksgarten, Brienner Straße 50, So. und Mo. 11 - 0 Uhr, Di. bis Fr. 11 - 1 Uhr, Sa. 17 - 1 Uhr Tel. 089/57877859, www.volksgarten-muenchen.de

9 / 10

Restaurants in München:Cosmogrill

Burger München

Quelle: Sueddeutsche.de

Der Cosmogrill an der Maximilianstraße ist die Gourmet-Ausgabe unter den Münchner Burger-Restaurants. Die Adresse lockt Shopping-Hungrige, Opernpublikum und Anzugträger aus der näheren Umgebung. So wie das Publikum sind hier auch die Preise: gehoben.

Welchen Burger bestellt man am besten? Originell sind der Bison-Burger mit Orangen-Dijon-Senf oder der Bio-Beef-Burger mit geschmolzenem Brie (9,80 Euro). Die Kartoffelspalten muss man separat dazu bestellen (2,60 Euro).

Was macht den zu etwas Besonderem? Das Bio-Fleisch, klar. Und die hausgemachten Saucen wie Meerettich-Schnittlauch-Sourcream oder Honig-BBQ-Sauce. Praktisch außerdem: Bald soll eine Online-Vorbestellung möglich sein. Wenn man dann im Lokal ankommt, ist der Burger schon fertig.

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Zum Essen nicht. Aber wer möchte, kann sich eine Flasche Champagner dazubestellen. Preis: 210 Euro.

Cosmogrill, Rückgebäude Maximilianstraße 10, Tel. 089/89059696, www.cosmogrill.de

10 / 10

Restaurants in München:Hard Rock Cafe

Hard Rock Cafe in München

Quelle: Stephan Rumpf

Natürlich kann man das Hard Rock Cafe als Touristen-Klitsche abstempeln, es liegt ja auch direkt gegenüber vom Hofbräuhaus. Allerdings muss man dann auch schreiben, dass die US-amerikanischen Basketballer des FC Bayern gerne hier essen, und das will ja auch was heißen: Wer könnte besser beurteilen, ob das US-Food so schmeckt wie bei Mama zuhause?

Welchen Burger bestellt man am besten? Den "Legendary 10 oz. Burger" natürlich, der Hard-Rock-Cafe-Klassiker.

Was macht den zu etwas Besonderem? Seine schiere Größe. "10 oz." sind zehn Unzen, und das sind 283,49 Gramm Fleisch. Das ist mehr als nur ordentlich.

Gibt es eine echte Alternative auf der Karte? Bestimmt. Aber wenn wir schon mal im Hard Rock Cafe sind, dann wir bestellen wir den Riesenburger.

Hard Rock Cafe, Platzl 1, täglich 12 bis 0 Uhr, Fr. und Sa. bis 2 Uhr, Tel. 089/2429490, www.hardrockcafe.com

© Süddeutsche.de/tba/wib/mane
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB