bedeckt München 24°

Unterhaching:Schwerer Unfall mit Pedelec

Schwere Kopfverletzungen hat die Lenkerin eines dreirädrigen Pedelecs bei einem Verkehrsunfall am Dienstag in Unterhaching erlitten. Nach Darstellung der Polizei war sie um 11.50 Uhr auf dem parallel zur Biberger Straße verlaufenden Gehweg, der für Radfahrer freigegeben ist, in nördlicher Richtung unterwegs und wollte die Kreuzung zur Von-Stauffenberg-Straße auf der Fußgängerfurt in gerader Richtung überqueren. Dabei übersah sie ein 76 Jahre alter Autofahrer, der an der Kreuzung nach rechts abbiegen wollte. Laut unbeteiligter Zeugen habe die Ampel für beide Verkehrsteilnehmer Grünlicht gezeigt. Das Auto erfasste im Bereich der Fußgängerfurt das Pedelec, worauf dieses umkippte und die Frau auf die Fahrbahn stürzte. Da sie keinen Fahrradhelm trug, erlitt sie unter anderem schwere Kopfverletzungen und wurde mit einem Rettungsfahrzeug in ein Münchener Krankenhaus gebracht. Der Autofahrer blieb unverletzt. In ihrem Pressebericht weist die Polizei darauf hin, dass das Tragen eines geeigneten Fahrradhelms Kopfverletzungen bei Verkehrsunfällen verhindert oder zumindest minimiert.

© SZ vom 29.04.2021 / mm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB