bedeckt München 24°

Unterföhring:Zwischen Schmerz und Hoffnung

"Die dunkle und die helle Seite" - so lautet der Titel der Ausstellung, die der Unterföhringer Künstler Zuheir Darwish derzeit im Bürgerhaus der Gemeinde präsentiert. Ob mit Öl, Acryl oder teils auch mit Naturalien, leidenschaftlich und schonungslos bannt der als staatenloser Kurde in Syrien geborene und später nach Deutschland geflohene Maler seine Erlebnisse und Erfahrungen auf die Leinwand. Da gibt es die dunkle Seite des Lebens, geprägt von Schmerz und Angst, Trauer und Tod. Aber immer wieder erscheint auch die helle Seite, die Hoffnung, symbolisiert durch das Motiv des Baumes. Die Hoffnung, die den Künstler immer wieder neu belebt. Sie will Darwish auch teilen und deshalb gründete er vor inzwischen mehr als fünf Jahren den Flüchtlingshilfeverein "Baum der Hoffnung", dem der Erlös aller seiner verkauften Werke zu Gute kommt. Die Ausstellung dauert bis zum 25. Juni. Die Veranstalter bitten um Anmeldung (www.buergerhaus-unterfoehring.de oder Telefon 089/95 081 506).

© SZ vom 22.05.2021 / wat
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB