Unterföhring Medaillen vom Landrat

Die Teenies des TSV Schleißheim zeigten auf der Bühne ihr Können.

(Foto: Landratsamt München)

Der Landkreis zeichnet mehr als 400 Spitzensportler aus

Von Aerobic über Schach und Schwertkampf bis Volleyball: 429 Einzel- und Mannschaftssportler aus den verschiedensten Disziplinen sind bei der diesjährigen Sportlerehrung des Landkreises München ausgezeichnet worden. Landrat Christoph Göbel (CSU) überreichte ihnen bei einer Feier im Unterföhringer Bürgerhaus Landkreismedaillen in Silber oder Gold und eine Urkunde.

Im großen Saal tummelten sich an diesem Abend Hunderte Sportlerinnen und Sportler, die zum Teil zusammen mit ihren Familien und Freunden gekommen waren. Ausgezeichnet wurden die Aktiven für herausragende Leistungen in ihren Disziplinen. Zu den Geehrten gehörten neben Teilnehmern und Platzierten bei den Olympischen Spielen und den Paralympics auch zahlreiche Landesmeister, Deutsche Meister, Europa- und sogar Weltmeister. Darunter Nico Paufler aus Ismaning, der im vergangenen Jahr unter anderem Europameister im Kanumarathon in der Leistungsklasse/U23 wurde, oder Anna Schaffelhuber aus Höhenkirchen-Siegertsbrunn, die bei den Winter-Paralympics 2018 den ersten Platz in Abfahrt und Super-G holte.

"Auch dieses Jahr darf ich wieder eine unglaublich beachtliche Zahl an Spitzensportlern ehren. Sie alle tragen zum guten Namen des Landkreises, der Städte und Gemeinden und nicht zuletzt ihrer Vereine bei", sagte Göbel. Er wolle sich aber auch in besonderer Weise bei all denjenigen Menschen bedanken, "die sich Tag für Tag ehrenamtlich in den Vereinen engagieren und damit erst dazu beitragen, dass solche Erfolge möglich sind", betonte er.

Eine Kostprobe ihres Könnens boten gleich an Ort und Stelle auf der Bühne Sportlerinnen vom TSV Unterföhring in der Disziplin Aerobic und zwei Showtanzgruppen des TSV Schleißheim, die "Teenies" und "Jazz No 1". Sie begleiteten mit eindrucksvollen Vorstellungen die knapp zweistündige Urkundenverleihung. Vor der Veranstaltung und beim Stehempfang wurden die Gäste von der Gruppe Disco Baby von der Musikschule Ismaning unterhalten.