bedeckt München
vgwortpixel

Taufkirchen:Kalinowski verlässt den Gemeinderat

Fünf Monate vor der Kommunalwahl zieht sich ein prominentes Mitglied aus dem Taufkirchner Gemeinderat zurück: Altbürgermeister Eckhard Kalinowski (FW) hat mit einem Schreiben ans Rathaus mitgeteilt, dass er sein Mandat mit sofortiger Wirkung niederlegt. Schon in der Sitzung am Donnerstag soll ein Nachrücker bestimmt werden. Laut Wahlliste wäre dies Josef Zipf, der den Posten aus Altersgründen jedoch nicht übernehmen werde, sagt FW-Vorsitzende Dorothy Dittmann-Meixner. Als weitere Kandidaten kämen sie selbst und Robert Slup in Betracht. Eine Entscheidung werde in den kommenden Tagen fallen. Kalinowskis Abschied kommt überraschend. Zu den Gründen habe er keine Angaben gemacht, sagt Dittmann-Meixner. Der 76-Jährige war bis Donnerstagabend für eine Stellungnahme nicht zu erreichen. Er war von 2002 bis 2008 für die SPD Bürgermeister. 2013 schloss er sich den FW an, für die er in den Gemeinderat einzog. Dort gehörte er zu den schärfsten Kritikern von Nachfolger Ullrich Sander (parteifrei).