Taufkirchen Flüchtlingskomödie

Simon Verhoevens Komödie "Willkommen bei den Hartmanns" war 2016 der erfolgreichste deutsche Film. Kein Wunder, dass der Stoff um eine gutbürgerliche Familie aus dem Münchner Süden, die einen afrikanischen Flüchtling bei sich aufnimmt, innerfamiliäre und amouröse Spannungen durchlebt sowie mit Alt-68ern wie Fremdenfeinden konfrontiert wird, den Weg auf die Bühne fand. An diesem Samstag, 25. Mai, wird das Taufkirchner Kultur- und Kongresszentrum zum Schauplatz der Refugee-Welcome-Villa der Hartmanns, die sich in ein Narrenhaus verwandelt. Das Tournee-Theater "Thespiskarren" zeigt dort seine Adaption der Geschichte, die nach Ansicht vieler Kritiker die "Willkommenskultur" gekonnt auf die Schippe nimmt, aber nicht nur zum Lachen, sondern auch zum Nachdenken anregt. Die Vorstellung beginnt um 20 Uhr. Karten gibt es über www.muenchenticket.de.