bedeckt München 14°

Schloss Schleißheim:Tollwood lässt grüßen

Gartenlust im Schlossgarten in Oberschleißheim.

(Foto: Catherina Hess)

Bei der "Gartenlust" im Schlosspark lässt es sich schon mal wunderbar auf den Sommer einstimmen.

Von Julian Carlos Betz

Am Hofe des einstigen Erbauers und Herrn des Neuen Schlosses Schleißheim, Max Emanuel, Kurfürst von Bayern, war es eine besondere Mode, im eigenen Schlosspark mit einer Gondel über den breiten Mittelkanal zu gleiten. Seine Idee war es nun, von der Residenz in München bis zur Sommerresidenz in Schleißheim einen Kanal bauen zu lassen, um so auf möglichst angemessene und bequeme Weise in das Feriendomizil zu gelangen. Doch der Kanal wurde nie vollendet und stattdessen zugeschüttet. Auf einem Teil des alten Grabens führt nun die Türkenstraße entlang.

In Anlehnung an diese Tradition konnte der geneigte Besucher am vergangenen Wochenende diesen unerfüllten Traum des einstigen Fürsten aus dem frühen 18. Jahrhundert nachleben, jedenfalls teilweise. Denn auf besagtem Mittelkanal gab es gegen eine Gebühr regelmäßige Fahrten auf "original venezianischen Gondeln" zu buchen. Und wen diese Attraktion nicht gereizt hat, der konnte sich stattdessen auf dem eigentlichen Event, der "Gartenlust", zur Genüge umsehen.

Über einen der seitlichen Kanäle im Schleißheimer Schlosspark geht es dabei in ein weit verzweigtes, von vielen Bäumen beschattetes Areal, das circa 150 Stände beherbergt. Die Sonne scheint gnädig und sommerlich, ein Werbezeppelin fliegt besonders niedrig vorbei, offenbar um den zahlreichen Gästen seine Reklame anzudienen. Wer ein kleines, spezialisiertes Angebot an besonderen und nicht so besonderen Pflanzen erwartet, kann dabei nur überrascht sein.

Denn neben den verschiedensten Accessoires für den Garten, wie hölzernen Laternen, eigenwilligen Skulpturen sowie diversen Apparaten und Werkzeugen, ist auch für kulinarische Ansprüche gesorgt. Selbst ein "Mitmach-Zirkus", zur Beschäftigung von Kindern bietet seine Dienste an. Überhaupt erinnert das Gartenfest sogar ein bisschen an das beliebte Sommer-Tollwood im Olympiapark, denn auch in Schleißheim sind teils exotische Stände mit nordafrikanischen oder asiatischen Waren zu besichtigen.

Einige beschweren sich über den Eintrittspreis

Kurt Ostermeier, der die Veranstaltung in Schleißheim bereits zum vierten Mal gemeinsam mit der Bayerischen Schlösserverwaltung organisiert, ist sichtlich zufrieden, nicht zuletzt mit dem perfekten Wetter. Man habe schließlich immer ein Risiko, wenn es dann doch einmal zwei oder drei Tage durchregnet und die Besucher lieber zu Hause bleiben. Sein Konzept, anstelle eines "puristischen" Blumenmarkts mit lauter ähnlichen Ständen lieber unterschiedliche Verkäufer zu integrieren, sei "kurzweiliger" und scheint jedenfalls bei den Besuchern gut anzukommen. Nur manchmal beschwere sich der eine oder andere über den seiner Meinung nach zu hohen Eintritt von acht Euro, doch da möchte Ostermeier keine Missverständnisse aufkommen lassen: Bei den hohen Kosten, die er als privater Anbieter habe, müsse man einfach einen gewissen Grundbetrag verlangen. Und wenn dann am Ende wetterbedingt niemand kommt, brauche er zwei Jahre, um die Verluste von einem schiefgelaufenen Event wieder reinzuholen.

Trotz des Eintrittspreises seien die meisten Gäste jedoch sehr zufrieden, so Ostermeier. Sie sagen dann einfach "Schee war's" und das stimme wiederum ihn sehr zufrieden. Im Verlaufe des Tages verweist eine Lautsprecherdurchsage auf den Vortrag einer Kräuterexpertin, es wird mehrmals Musik von verschiedenen Gruppen gespielt, weiter hinten ist eine Vorführung von Hirtenhunden zu entdecken. Vor einem Stand dreht sich ein Tablett mit leeren Champagnergläsern auf der bewegten Wasseroberfläche eines Whirlpools, über dessen mögliche Anschaffung man hier eine Weile grübeln kann. An Vielfalt mangelt es dem gut organisierten Gartenfest sichtlich nicht. Auch wenn man dann doch nicht ganz bis nach München gondeln kann, um sich den Heimweg etwas angenehmer zu gestalten.

© SZ vom 23.04.2018/hilb
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema