Sauerlach:Raser im dichten Nebel

Beamte der Autobahnpolizei Holzkirchen haben am Freitagnachmittag im dichten Nebel auf der A 8 zwei Raser aus dem Verkehr gezogen. Ein 24-jähriger Münchner hatte mit seinem hochmotorisierten Wagen kurz nach Sauerlach, weil es ihm in der Kolonne zu langsam voranging, mit hoher Geschwindigkeit mehrere Fahrzeuge auf dem ganz rechten Fahrstreifen überholt. Im Anschluss wechselte er auf die linke Spur. Auf Höhe Holzkirchen war er im Bereich einer Baustelle trotz erlaubter 80 Stundenkilometer mit Tempo 120 unterwegs. Bei starkem Verkehr überholte er immer wieder halsbrecherisch Fahrzeuge rechts, wie die Polizei berichtet. Kurz vor Weyarn bedrängte er einen Fahrer auf der linken Spur und fuhr bei Tempo 135 bis auf 17 Meter auf. Als der 24-Jährige gestoppt wurde, meinte er, er habe eigentlich keine Zeit und sei in Eile. Auf ihn warten nun ein Bußgeldbescheid über 1000 Euro sowie zwei Monate Fahrverbot. Ein weiterer Fahrer aus Hamburg war laut Polizei kurz nach 14 Uhr im Nebel im Bereich Holzkirchen mit bis zu 171 Stundenkilometer unterwegs. Auch er bekommt ein Bußgeld und ein Fahrverbot.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB