Pullach:Schindlers Liste auf der Bühne

Die Geschichte des Industriellen Oskar Schindler, der mehr als 1000 Juden vor den Nazis rettete, ist spätestens seit Steven Spielbergs Verfilmung von 1993 bekannt. Im Bürgerhaus Pullach wird nun am Dienstag, 23. November, eine Theaterfassung des Stoffes gezeigt, dramatisiert von Florian Battermann. Versprochen wird eine "Geschichtsstunde der ganz besonderen Art, die berührender, emotionaler und packender kaum sein könnte". Das Stück, eine Produktion der Komödie am Altstadtmarkt, beginnt auf einem Dachboden in Hildesheim im Jahr 1997: Die Kinder des verstorbenen Ehepaares Staehr lösen den Hausstand auf und finden einen Koffer von Oskar Schindler, in dem zig Original-Listen, Fotos und Briefe lagern. Eine Reise in die Vergangenheit beginnt. . . Zwölf Schauspielerinnen und Schauspieler agieren in 27 Rollen. Der Plot beruht auf historisch belegbaren Begebenheiten. Die Vorstellung von "Oskar Schindlers Liste" beginnt um 20 Uhr. In der Hauptrolle ist Ingo Brosch zu erleben. Karten gibt es im Bürgerhaus Pullach (089/744 74 47 00) oder per E-Mail: buergerhaus@pullach.de.

Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB