bedeckt München 21°

Pullach:BND-Beamte zieht es nicht nach Berlin

Wie der Berliner Tagesspiegel berichtet, sind die am Standort Pullach angesiedelten Mitarbeiter des Bundesnachrichtendienstes (BND) offenbar wenig begeistert von ihrem neuen Dienstsitz in Berlin. Erst 50 von ihnen seien bisher umgezogen. Von den rund 3000 Beamten und Angestellten der deutschen Auslandsaufklärung in Pullach sollen nur 1000 dort dauerhaft verbleiben. Der BND teilte mit, der Umzug in die Hauptstadt solle in diesem Jahr abgeschlossen werden. Die Bereitschaft dazu werde aber nicht verbindlich abgefragt. Grundsätzlich bestehe eine sogenannte Folgepflicht für Beamte.

  • Themen in diesem Artikel: