bedeckt München 17°

Ottobrunn:Bestattungsgebühren steigen

In Ottobrunn werden bald höhere Bestattungsgebühren fällig. Das sieht die neue Friedhofsgebührensatzung vor, die der Hauptausschuss einstimmig gebilligt hat. Der Gemeinderat soll an diesem Mittwoch endgültig darüber entscheiden. Die Gebühr für das Ausheben und Verfüllen eines 1,80 Meter tiefen Grabs soll sich von 327 auf 428 Euro erhöhen. Die Gebühr für eine Urnenbestattung in der Erde, bei der Angehörige dabei sind, soll von 107 auf 143 Euro steigen, eine Urnenbestattung in der Mauer mit Angehörigen kostet nach der neuen Satzung 131 statt 95 Euro. Diese Leistungen werden am häufigsten in Anspruch genommen. Da der Vertrag mit dem bisherigen Bestatter auslief, musste der Betrieb des Friedhofs neu ausgeschrieben werden. Die Ausschreibung hat ergeben, dass die Gebühren angehoben werden müssen. Die neue Satzung soll voraussichtlich am 1. Januar in Kraft treten.

© SZ vom 21.12.2016 / dabo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite