bedeckt München
vgwortpixel

Ottobrunn:Bei Fragen zur Sucht

Die Menschen kämpfen gerade nicht nur gegen die Furcht, krank zu werden, viele haben auch Angst um ihre Arbeitsplätze. Die Beratungs- und Behandlungsstelle des Blaukreuz-Zentrums München mit einer Außenstelle in Ottobrunn macht darauf aufmerksam, dass gerade in solchen Zeiten Suchtmittel als vermeintliche Helfer oder Tröster gesehen werden. Doch es bestehe die Gefahr, dass man die Kontrolle über den Konsum verliere und schleichend in eine Abhängigkeit gerate. Das Blaukreuz-Zentrum München ist Ansprechpartner für jegliche Fragen rund um den Konsum von Suchtmitteln, von Alkohol oder Cannabis bis zur Mediensucht. Die Beratung ist kostenlos und falle unter die Schweigepflicht. Zu erreichen ist die Ottobrunner Außenstelle unter der Telefonnummer 089/ 66 59 35 60, Infos gibt es auch im Internet unter www.muenchen.blaues-kreuz.de.

© SZ vom 27.03.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite