Oberschleißheim Stilles Örtchen zu teuer

Das dringend gewünschte WC am S-Bahnhof wird die Gemeinde Oberschleißheim nicht in eigener Regie herstellen. Ein neues Toilettenhäuschen in der Grünanlage vor dem Bahnhof für 50 000 Euro hat der Bauausschuss des Gemeinderats einstimmig abgelehnt. Im Bahnhof sind Toiletten vorhanden, die früher dem Bahnhofskiosk zugeordnet waren, der seit Jahren geschlossen ist. Nun nutzt der Bahnwirt die Toiletten, aber ausschließlich für sein Lokal. Einer Öffnung für den Bahnsteigbetrieb verwehrt sich der Pächter. Bürgermeister Christian Kuchlbauer (FW) sagte, "die größte Aussicht auf Erfolg" sehe er darin, dem Bahnwirt einen Obolus für die Freigabe der Toiletten anzubieten. Die SPD regte an, den ehemaligen Kiosk in eine Art Wartesaal umzugestalten; auf diese Weise könnte die Personaltoilette des Kiosk dann zum WC umgenutzt werden.