bedeckt München

Oberschleißheim:Schreiner setzt auf E-Autos

Die Schreiner Group geht einen weiteren Schritt Richtung klimaneutrale Zukunft. Am Hauptsitz des Familienunternehmens in Oberschleißheim wurden jetzt neun Ladestationen für E-Fahrzeuge installiert und in Betrieb genommen. Auf den Dächern des Firmenparkhauses erzeugt das Unternehmen schon lange Solarstrom, nun könne dieser auch direkt in die Elektromobilität einfließen, heißt es in einer Unternehmensmitteilung. Im Laufe des Jahres solle daher auch der Anteil an Elektrofahrzeugen im betriebseigenen Fahrzeugpark erhöht werden. Nicht nur Firmen- und Dienstwagen sollen über die neuen Stationen geladen werden, sondern auch Elektrofahrzeuge von Besuchern und Mitarbeitern. Er sei überzeugt, Mitarbeitern so einen weiteren Anreiz für den Kauf von Elektrofahrzeugen zu bieten", so Geschäftsführer Roland Schreiner.

© SZ vom 02.03.2021 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema