bedeckt München 16°

Oberschleißheim:Driften ist kein triftiger Grund

Teuer zu stehen kommt drei jungen Männern zwischen 20 und 22 Jahren ein Ausflug an die Ruderregatta in Oberschleißheim. Nach Polizeiangaben haben sich die Männer aus den Landkreisen Freising, Dachau und Pfaffenhofen am Dreikönigstag verabredet, um dort im Schnee mit zwei Autos zu driften und "Donuts" zu drehen. Einer Streife der Polizei Oberschleißheim kam eines der Fahrzeuge entgegen, auf dessen Dach einer der jungen Männer lag und sich am Gepäckträger festhielt. Die Kontrolle förderte nichts Gutes ans Licht. Weil das Auto erhebliche Sicherheitsmängel aufwies und die Feinstaubplakette gefälscht war, musste es an Ort und Stelle stillgelegt werden. Die Männer erwarten Anzeigen nach dem Straf- und Verkehrsrecht sowie jeweils eine nach dem Infektionsschutzgesetz, denn das Driften mit drei Haushalten ist einer zu viel und stellt zudem keinen triftigen Grund im Sinne der Allgemeinverfügung dar.

© SZ vom 09.01.2021 / sab
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema