bedeckt München

Oberhaching:Sehnsucht nach Engeln

Die evangelische Kirche "Zum Guten Hirten" in Oberhaching hat schon mehrere "Alternative Gottesdienste veranstaltet - im Dunkeln, in einer Tiefgarage, im alten Bahnhof, in der Gemeindebücherei oder im Freien. An diesem Mittwoch, dem Buß- und Bettag, geht es "engelwärts". Viele Menschen sehnten sich gerade jetzt danach, Engel um sich zu haben, die einen behüten. Das Gefühl zu spüren, geborgen zu sein, und mutig zu werden. Kraft zu bekommen, um weiter zu gehen. Auch in Coronazeiten wolle man auf diese Sehnsucht eine Antwort suchen, heißt es in einem Schreiben der Pfarrgemeinde. Der Gottesdienst beginnt um 19 Uhr. Einen Segensgruß bekommt auch, wer keinen der limitierten Plätze in der Oberhachinger Kirche mehr findet und nicht teilnehmen kann.

© SZ vom 18.11.2020 / mm
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema