Neujahrsempfang Oberhaching Glück im Jahr des Erdschweins

Beim Neujahrsempfang waren in Oberhaching viele glückliche Gesichter zu sehen.

(Foto: Claus Schunk)

Oberhachings Bürgermeister Stefan Schelle betont das Miteinander

Von Iris Hilberth, Oberhaching

Bevor Oberhachings Bürgermeister Stefan Schelle (CSU) beim Neujahrsempfang im Rathaus vor seine Gäste tritt, hat er meist einen Blick in den Chinesischen Kalender geworfen. Diesmal konnte der Rathauschef überaus zuversichtlich zu den im Foyer versammelten Bürger treten, denn er hat festgestellt, dass 2019 das "Jahr des Erdschweins" ist. "Das bedeutet Sicherheit und finanziellen Wohlstand und Glück", so Schelle. Soziale Kontakte würden begünstigt, Freundschaften sollten gepflegt und die Familie wertgeschätzt werden, riet der Bürgermeister und prophezeite, dass das Element Erde helfen werde, die richtige Balance zu finden: "Sie werden geerdet sein."

Schelle gab seinen Gästen aber auch mit auf dem Weg, das Leben selbst in die Hand zu nehmen und aktiv zu gestalten, um einen Sinn im Leben zu finden. Der Oberhachinger Bürgermeister ist bekannt dafür, an den Gemeinschaftssinn seiner Bürger zu appellieren und Bürgerengagement groß zu schreiben. So unterstrich Schelle auch in dieser Neujahrsrede das "Miteinander" und das Leben in der Gemeinschaft in Oberhaching.

Für ihr vorbildliches Engagement in der Gemeinde wurden diesmal vier Bürgerinnen und Bürger mit der Ehrenmedaille ausgezeichnet: Bürgermeister Schelle ehrte Irmgard Schweiger, Georg-Michael Kaiser, Leopold Reiter und Helmut Zoppelt.