Neubiberg:Tomaten und Kürbisse

Der Umweltgartenverein Neubiberg startet in den Herbst: Los geht es am Samstag, 11., und Sonntag, 12. September, jeweils um 11, 13, 15 und 17 Uhr mit Führungen durch die Welt der Tomaten. Thorsten Thron pflegt seit zehn Jahren seine Sammlung von inzwischen 600 Tomatensorten im Umweltgarten. In zwei Vorträgen können Garten- und Naturliebhaber ihr Wissen im Haus für Weiterbildung erweitern. Am Freitag, 24. September, von 19 Uhr an zeigt der Biologe Lukas Diehl, der auch zweiter Vorsitzender des Umweltgartenvereins ist, die Artenvielfalt am Beispiel des Hachinger Landschaftsparks auf. Am Donnerstag, 25. November, 19 Uhr, beschreibt Ulrike Windsperger, Universitätsdozentin, Gartenplanerin, Imkerin und Kräuterpädagogin, in ihrem Vortrag über "Permakultur" den Weg zu einem ertragreichen, naturnahen Nichts-tun-Garten ohne Chemiedünger. Am Donnerstag, 28. Oktober, können Sechs- bis Zehnjährige um 14.30 Uhr und 16 Uhr in der Ökoschule Halloween-Gesichter in Kürbisse schneiden. Am Samstag, 16. Oktober, findet von 9 bis 15 Uhr die Herbstaktion des Umweltgartenvereins statt, um den Garten unbeschadet durch den Winter zu bringen (Ersatztermin: 23. Oktober). Für alle Veranstaltungen ist eine Anmeldung nötig: Telefonisch bei Lothar Bruns unter 089/60 60 09 26 oder per E-Mail an freunde@umweltgartenverein.de.

© SZ vom 30.08.2021 / sab
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB