bedeckt München 23°
vgwortpixel

Neubiberg:Bücher für Anfänger

Bibliothek lädt Eltern mit Kindern bis drei Jahren ein

Das gemeinsame Vorlesen und der Umgang mit Medien sind in den ersten Lebensjahren eines Kindes enorm wichtig. Es fördert sein Vorstellungsvermögen und seine soziale Kompetenz. Um Eltern, Großeltern und Paten dabei zu unterstützen, erweitert die Gemeindebibliothek Neubiberg im Jahr ihres 50. Geburtstags ihr Angebot für die jüngsten Leser. Sie lädt für diesen Mittwoch unter dem Titel "Bücherbärchen" alle Null- bis Dreijährigen mit ihren Eltern zum offenen Treff ein. Für die Kleinen gilt es, Bücher zu entdecken, die Erwachsenen können zusätzlich erfahren, was die Gemeindebibliothek an Kinderbüchern und Ratgebern für sie bereithält. Jedes Kind erhält einen kostenfreien Bibliotheksausweis.

Lange schon veranstaltet die Gemeindebibliothek Aktionen für Kindergarten- und Grundschulkinder, seien es Bibliotheksführungen, Bilderbuchkino oder Bastelaktionen. Mit dem neuen Angebot richtet sie sich jetzt speziell an die ganz jungen Neubiberger. Würden Bücher und Ähnliches schon früh in den Alltag junger Familien integriert, habe dies positive Auswirkungen auf die Sprach- und Lesefähigkeit des Kindes sowie auf seine Fantasie und Sozialkompetenz, heißt es vonseiten der Gemeindebibliothek.

"Wir möchten aufmerksam machen auf den Wert des gemeinsamen Bücherbetrachtens in einer Zeit, in der Kinder schnell mit digitalen Medien beschäftigt werden", sagt Andrea Braun, die Leiterin des Kulturamts, zu dem auch die Gemeindebibliothek gehört. Bei dem offenen Treff wollen Nina Hippmann, die in der Gemeindebibliothek für Kinderliteratur zuständig ist, und ihre Kollegin Chantal Nobis mit den Eltern und ihren Babys gemeinsam singen, reimen, spielen und natürlich Kinderbücher anschauen und daraus vorlesen. Für die Babys gibt es dabei ganz besondere Bilderbücher, mit denen sie kleine und große Welten mit allen Sinnen entdecken können. Die Erwachsenen können sich über Ratgeberliteratur etwa zu Erziehung, Ernährung oder Entspannung informieren und Tonies und Tonie-Boxen oder Apps sowie weitere Medien zur Förderung der Kinder kennenlernen und ausleihen.

"Die Veranstaltung ist bewusst ein offenes Angebot, damit die Eltern jeweils entscheiden können, ob sie heute kommen wollen oder nicht", sagt Braun. Jeweils am ersten Mittwoch im Monat treffen sich künftig die "kleinen Bücherbärchen" (bis ein Jahr) von 9 bis 9.45 Uhr und die "großen Bücherbärchen" (ein bis drei Jahre) von 16 bis 16.45 Uhr. Termine sind am 6. März, 3. April, 5. Juni, 7. August, 4. September sowie zusätzlich als Ersatz für Schließtage der Bibliothek am 8. Mai und am 10. Juli in der Gemeindebibliothek Neubiberg am Bahnhofsplatz. Die Veranstaltung ist kostenlos.