bedeckt München 20°

Landkreis München:Mehr Lohn für Reinigungskräfte

Hygiene-Garanten in der Pandemie: Die rund 7600 Reinigungskräfte im Landkreis München sollen mehr Geld bekommen. Das fordert die Industriegewerkschaft Bauen-Agrar-Umwelt (IG Bau). Durch Corona werde deutlich, wie sehr es auf die oft unsichtbare Arbeit von Gebäudereinigerinnen ankomme. "Ohne ihren Einsatz in Krankenhäusern, Pflegeheimen und Supermärkten würde die Gesellschaft kaum so glimpflich durch die Krise kommen. Letztlich rettet Sauberkeit Leben", so Michael Müller, Bezirksvorsitzender der IG Bau Oberbayern. Die Arbeitsbelastung der Reinigungskräfte habe pandemiebedingt stark zugenommen. "Um die neuen Hygienevorschriften einzuhalten, muss noch häufiger gereinigt werden. Etwa in Schulen soll jede Klinke mehrfach am Tag desinfiziert werden", erklärt Müller. In der laufenden Lohn-Tarifrunde für das Gebäudereiniger-Handwerk fordert die IG Bau ein Plus von 1,20 Euro pro Stunde auf zwölf Euro pro Stunde.

© SZ vom 29.08.2020 / SZ

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite