bedeckt München 17°
vgwortpixel

Ismaning:Leiser Klangzauber

"Inspire" präsentiert in Ismaning das Projekt "Stille & Feuer"

Menschen, die in den vergangenen Wochen in der tief verschneiten Winterlandschaft spazieren gegangen sind, haben ihn vielleicht gespürt: Den Zauber des Leisen. Die merkwürdig-schöne Erfahrung, durch eine gedämpfte Welt zu wandeln, die den Lärm des Alltags schluckt. In Caroline Links Film "Jenseits der Stille" fragt der gehörlose Vater, als er die Flocken beobachtet, seine Tochter: "Wie klingt der Schnee?"

Auch die Musik kommt aus der Stille und endet in ihr, wie der Dirigent Daniel Barenboim sagt, freilich schluckt sie den Lärm der Welt nicht, sondern ersetzt ihn durch Klang. Unter dem Motto "Stille & Feuer" gastiert am Samstag, 25. Januar, das Ensemble Inspire in Ismaning. In der Reihe "Ismaninger Schlosskonzerte" wird die Harfenistin Evelyn Huber mit Matthias Frey am Flügel und Christopher Herrmann am Cello das Publikum auf eine feinsinnige kammermusikalische Reise mitnehmen. Huber ist Trägerin des Bayerischen Kulturpreises und wurde als Mitglied der Weltmusik-Formation Quadro Nuevo zweimal mit dem Echo-Jazz ausgezeichnet. Die in Pliening auf dem elterlichen Hof aufgewachsene Huber, die später in München Harfe studierte, findet trotz ihrer vielfältigen Konzerttätigkeit Zeit, neue Solo-Wege zu gehen. Huber schuf für "Inspire" ein neues Klangbild, dessen harmonisches Zentrum ihre Harfe bildet. Mit Frey und Herrmann hat sie sich dafür versierte Musiker an die Seite geholt, die ihren Teil zum sublimen Klangfarbenzauber beitragen. Huber selbst ist eine Meisterin an der Harfe: sie kann unerwartet kraftvoll agieren, entfaltet aber auch die für ihr Instrument charakteristische, sphärisch verzauberte Poesie und Zartheit. Wie sagte der Komponist Maurice Ravel: "Die größte Kraft auf der Welt ist das Pianissimo."

Das Konzert am Freitag, 25. Januar, beginnt um 20 Uhr. Die Kartenreservierung ist möglich über Musikschule Ismaning, 089/ 37 06 35 62 00.