bedeckt München 17°

Ismaning:Lange Festwoche

Anders als in den vergangenen Jahren wird die Ismaninger Festwoche heuer von der Gemeinde organisiert.

(Foto: Robert Haas)

Die Ismaninger feiern heuer für zehn Tage am Eisweiher

Die Ismaninger Festwoche kann kommen: Der Gemeinderat hat in seiner Sitzung am Mittwochabend einstimmig sein Okay zu dem von der Verwaltung ausgearbeiteten Programm gegeben. Zum ersten Mal wird in diesem Jahr die Kommune selbst die Traditionsveranstaltung an der Dorfstraße direkt am Eisweiher ausrichten. Gefeiert wird von Freitag, 21., bis Sonntag, 30. Juni.

Nachdem der bisherige Veranstalter, der FC Ismaning, im vergangenen Herbst angekündigt hatte, sich von der Aufgabe zurückzuziehen, übernahm das Rathaus Planung und Koordination des beliebten Volksfests, zu dem Tausende Besucher nicht nur aus der Gemeinde kommen. 40 Jahre lang hat der FC Ismaning zunächst zusammen mit dem Trachtenverein D'Roaga Buam und seit 2004 allein die Feierlichkeit ausgerichtet. Bürgermeister Alexander Greulich (SPD) stellte nun das Programm vor, das vom Rathaus in Kooperation mit einem eigens gegründeten Festausschuss auf die Beine gestellt wurde. Im Gemeinderat fand die Planung Gefallen.

Die Ismaninger Festwoche erstreckt sich heuer über zwei Wochenenden, was zwei Jubiläen am Ort geschuldet ist: So feiert am ersten Wochenende der Trachtenverein Stamm sein 110-jähriges Bestehen und begeht dieses am Sonntag, 23. Juni, zusammen mit dem Isargau, der wiederum auf ein Jahrhundert Geschichte zurückblicken kann. Nach den Worten von Bürgermeister Greulich werden an diesem Tag mehr als 3500 Trachtler zugegen sein.

Das Wochenende darauf steht dann ganz im Zeichen der Freiwilligen Feuerwehr Ismaning. Diese feiert ihr 150-jähriges Bestehen mit einem Aktionstag sowie einer großen Sause im Festzelt am Samstag, 29. Juni, bei der die Cagey Strings und die Spider Murphy Gang auftreten werden. Am Sonntag, 30. Juni, folgen Kirchen- und Festumzug sowie ein Festakt mit Ehrungen.

Während neben Familien-, Kinder- und Jugend- sowie Seniorennachmittag auch das beliebte Festplatzfeuerwerk am Freitag, 28. Juni, und das Oldtimer-Treffen am letzten Festwochensonntag zu den festen Bestandteilen des Programms gehören, wird es in diesem Jahr etwas Neues geben: einen Ehrenamtstag, zu dem die Gemeinde alle ehrenamtlich Engagierten am Donnerstag, 27. Juni, abends ins Bierzelt einlädt. "Sie sind der Kitt unserer Gesellschaft", sagte Greulich, dafür wolle sich die Gemeinde mit dieser Aktion bedanken.

Die Festwoche startet am 21. Juni um 17 Uhr traditionell mit einem Standkonzert des Blasorchesters vor dem Schloss; nach dem Festzug zum Festplatz und dem Einzug der Vereine wird Greulich gegen 19 Uhr das erste Fass anzapfen. Das Ismaninger Festbier wurde eigens für die Festwoche von der Schlossbrauerei in Au in der Hallertau gebraut. Die Braugerste dafür stammt von örtlichen Landwirten. Probieren kann man das Helle bereits beim Erstausschank mit Musik am Donnerstag, 30. Mai, von 11 bis 18 Uhr rund um die Hainhalle an der Erich-Zeitler-Straße.

Das Zelt am Eisweiher bleibt heuer noch bis Mittwoch, 3. Juli, stehen. Von 20 Uhr an treten dort an diesem Tag Gerhard Polt und die Wellbrüder aus'm Biermoos auf. Anlass ist die 110-Jahrfeier des SPD-Ortsvereins Ismaning.