bedeckt München 27°

Ismaning:Dem Holocaust entkommen

Von der Flucht jüdischer Kinder vor dem Holocaust handelt ein Online-Vortrag von Lilly Maier am Donnerstag, 16. Juli, Beginn 19.30 Uhr. Die Geschichte der Kindertransporte gelte als eines der wenigen positiven Kapitel in der Holocaust-Forschung, heißt es in einer Pressemitteilung der VHS. Mehr als 15 000 jüdische Kinder und Jugendliche konnten 1938/39 nach Großbritannien, Frankreich oder Amerika gerettet werden, weil ihre Eltern bereit waren, sich von ihnen zu trennen. Der Vortrag basiert auf Zeitzeugen-Interviews, die Lilly Maier mit amerikanischen Holocaust-Überlebenden geführt hat.

© SZ vom 14.07.2020 / sz

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite