bedeckt München 32°

Im Landkreis:Inzidenz sinkt am Mittwoch unter 100

Corona-Lage im Landkreis

Aktuell Vgl. Di.

Infizierte gesamt: 14 543; + 72

Infizierte ges. mit Mutanten: 2234; + 46

Infizierte aktuell: 785; + 8

Tote gesamt: 287; + 0

Menschen mit 1. Impfung: 100 577; + 2374

davon haben 2. Impfung: 27 814; + 680

Impfungen insgesamt: 128 931; + 3054

Schulen in Quarantäne: 1; - 1

Sieben-Tage-Inzidenz: 93,3; 104,1

Quelle: Landratsamt München

Grenzwert nach Tagen mit wenigen Neuinfektionen unterschritten

Nach 23 Tagen ist der Inzidenzwert im Landkreis München zum ersten Mal wieder unter die Marke von 100 gefallen. Das Robert-Koch-Institut (RKI) meldete am Mittwochmorgen eine Sieben-Tage-Inzidenz von 93,3. So viele Menschen haben sich bezogen auf 100 000 Einwohner nachweislich innerhalb einer Woche mit dem Coronavirus infiziert. Das Landratsamt registrierte 327 neue Fälle in den vergangenen sieben Tagen, von Dienstag auf Mittwoch kamen allerdings 75 hinzu - dreimal so viel wie an den Vortagen. In München erreichte die Kennzahl 99,0, im Landkreis Starnberg liegt sie sogar nur noch bei 68,0. Unterschreitet die Inzidenz an fünf Tagen hintereinander die Grenze von 100, ist es zwei Tage später möglich, die Corona-Regeln zu lockern. Dann können alle Schüler in den Wechselunterricht zurückkehren, von kommenden Montag an werden dies im Landkreis aber zunächst auf jeden Fall die Grundschüler tun. Bei einer stabilen Sieben-Tage-Inzidenz unter 100 darf überdies von Montag an die Außengastronomie bis um 22 Uhr öffnen. Theater, Kulturhäuser und Kinos können ebenfalls wieder aufsperren.

© SZ vom 06.05.2021 / sab
Zur SZ-Startseite
Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB