bedeckt München 26°

Hohenbrunn:Werben für schnelles Netz

Die Werbekampagne für den Ausbau des Glasfasernetzes in Hohenbrunn kommt gut voran, noch aber fehlen etliche Vertragsabschlüsse, um die relevanten 40 Prozent der Haushalte zu erreichen, die eine Verlegung der Leitungen rentabel machen würde. In der Gemeinderatssitzung am Donnerstag berichtete ein Vertreter des Unternehmens "Deutsche Glasfaser", dass man derzeit bei 31 Prozent liege. Er appellierte an die Ratsmitglieder, im Bekanntenkreis für das schnelle Internet zu werben, damit die zwingend notwendige 40-Prozent-Marke erreicht werde. Bürgermeister Stefan Straßmair (CSU) ergänzte: "Wenn die Bürger das nicht hinbekommen, ist offenbar das Interesse nicht da. Und das wäre bedauerlich." Die Deutsche Glasfaser bietet Nutzern einen kostenlosen Hausanschluss, die monatlichen Kosten liegen im ersten Jahr bei 24,99 Euro, ab dem 13. Monat bei 44,99 Euro (300 Mbit pro Sekunde) oder 89,99 Euro (1000 Mbit).

© SZ vom 24.04.2021 / stga
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB