bedeckt München 13°

Höhenkirchen-Siegertsbrunn:Putzen nach Vorgabe

Zuletzt war man in Höhenkirchen-Siegertsbrunn nicht ganz zufrieden, was die Sauberkeit in den Kindertagesstätten, im Rathaus und in anderen Liegenschaften der Gemeinde angeht. Der Vertrag mit dem bisher für die Reinigung zuständigen Unternehmen wurde jedenfalls auch aus diesem Grund gekündigt, der Auftrag wurde neu ausgeschrieben. Das geschah aber erst, nachdem die Anforderungen etwas genauer angepasst worden waren. So wird eine bestimmte Zahl an produktiv geleisteten Putzstunden pro Einrichtung gefordert, zudem wird fortan darauf bestanden, dass umweltverträgliche Reinigungs- und Pflegemittel verwendet werden. Ein Qualitätssicherungssystem ist Pflicht. Acht Reinigungsunternehmen boten um den Auftrag mit. Den Zuschlag bekam das günstigste mit 190 000 Euro im Jahr, wie die Gemeinde mitteilt.

© SZ vom 14.08.2020 / belo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite