Haar:Radweg-Appell an München

Haars Bürgermeister Andreas Bukowski (CSU) hat sich schriftlich an seinen Münchner Amtskollegen Dieter Reiter (SPD) gewandt, um eine Radhauptverbindung nördlich der Bahntrasse von Eglfing bis Gronsdorf und womöglich weiter nach Trudering zu schaffen. Er wirbt darum, dass die Stadt als Eigentümer Flächen im Raum Gronsdorf freigibt. Ein bahnparalleler Radweg dort ist Bestandteil des Mobilitätskonzepts der Gemeinde Haar und Teil der von den Grünen propagierten Radhauptverbindung von München bis Ebersberg. Diese würde zwischen dem Schatzbogen in Trudering und dem Sportpark in Haar-Eglfing nördlich der Bahn verlaufen, dann weiter Richtung Ebersberg auf der Südseite. Der benötigte Grund der Landeshauptstadt ist für einen Schulcampus im Gespräch. Aber dieses Thema werde vom Radhauptweg nicht berührt, sagt Bukowski, der an seinem Vorschlag eines aufgeständerten Radschnellwegs über der B 304 als Verbindung München-Ebersberg festhält. Einen echten Radschnellweg ersetze die Bahnparallele nicht.

© SZ vom 08.05.2021 / belo
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema

Süddeutsche Zeitung
  • Twitter-Seite der SZ
  • Facebook-Seite der SZ
  • Instagram-Seite der SZ
  • Mediadaten
  • Newsletter
  • Eilmeldungen
  • RSS
  • Apps
  • Jobs
  • Datenschutz
  • Kontakt und Impressum
  • AGB