bedeckt München 11°

Haar:MSD-Gebäude wechselt den Besitzer

Das Münchner Immobilienunternehmen Wöhr und Bauer hat das Bürogebäude am Lindenplatz gekauft, in dem noch der Pharmakonzern MSD Deutschland residiert. Wöhr und Bauer will den Komplex mit einer vermietbaren Fläche von 17 000 Quadratmetern bis zum erwarteten Auszug von MSD halten und dann modernisieren und auf dem Immobilienmarkt "neu positionieren", wie es heißt. Auf Nachfrage ist zu erfahren, dass man noch keinen konkreten Interessenten an der Hand habe. Es sei offen, ob das Gebäude für ein Unternehmen nutzbar gemacht oder für mehrere aufgeteilt werde.

In Haar wurde nach der Ankündigung von MSD, seinen Hauptsitz nach Berg am Laim in das neue Quartier "Die Macherei" zu verlegen, mit Spannung verfolgt, was aus dem nah am Bahnhof gelegenen Gewerbebau wird. Dass er verkauft werden würde, war bekannt. Das Interesse im Rathaus ist groß, wieder ein potentes Unternehmen anzusiedeln. MSD gehört zum US-amerikanischen Unternehmen Merck & Co., Inc. und zählt in Haar zu den großen Gewerbesteuerzahlern. Ein Ausfall von mehreren Millionen Euro wird erwartet. Zuletzt atmete man im Rathaus leicht auf, weil sich der für 2021 angekündigte MSD-Umzug auf Ende kommenden Jahres verschob. Vielleicht verlängert sich die Frist für Haar sogar noch. Wöhr und Bauer rechnet mit dem Auszug von MSD "voraussichtlich in den nächsten zwei Jahren".

© SZ vom 07.07.2020 / belo

Lesen Sie mehr zum Thema

Zur SZ-Startseite