bedeckt München

Haar:Der Stressmacher

Wo im Körper werden Stresshormone gebildet und zu welchem Zweck? Was haben Heißhunger, Erschöpfung, Bluthochdruck, schwindende Lebensfreude und verminderte Konzentrationsfähigkeit mit Stresshormonen zu tun? Gabriele Blum, die als Heilpraktikerin, Apothekerin und Homöopathin in Vaterstetten eine Praxis für ganzheitliche Medizin betreibt, hält an der Haarer Volkshochschule am Dienstag, 1. Dezember, 18.30 Uhr, im VHS-Zentrum, Münchner Straße 3, einen Vortrag über die Nebenniere, die die Stresshormone produziert und die mit entscheidend ist für Gesundheit, Wohlbefinden und Überleben. Die Kursgebühr beträgt 14 Euro. Anmeldung ist möglich bei der VHS Haar, Telefon 089/46002-800 oder über www.vhs-haar.de. Die VHS hat ein Hygienekonzept und es gilt Maskenpflicht.

© SZ vom 21.11.2020 / SZ
Zur SZ-Startseite

Lesen Sie mehr zum Thema